Die Grundidee für ein perfektes Kombipedal schlummerte schon ziemlich lange in mir. Im Jahr 2012 durfte ich die ersten Erfahrungen im Bikepark mit Flatpedals sammeln. Nur ein halbes Jahr später musste mein eher leichtes Cross Country Bike einem Allmountain Bike weichen. Ausgerüstet mit 160mm Federweg machte ich fortan die Alpen und Trails unsicher. Die Schnittstelle der Kraftübertragung blieb aber bei meinen geliebten Klicker. Klein, leicht, schienbeinunfreundlich aber gewohnt. Ich hatte auch nie Probleme im letzten Moment aus den Klicker auszusteigen. Berg hoch soewie Berg runter.

Aber… vor technischen Passagen wieder loszufahren wurde zusehend zu einer Herausforderung. Im jahr 2015 unternahm ich die ersten Touren nur mit Flatpedals. Und wie zu erwarten hatte ich Berg hoch meine Mühe, weil ich mich ja nicht auf die Pedalen verlassen konnte. Nur kurze Zeit später entdeckte ich den perfekten Schuh der meine Idee von einem Kombipedal wieder aufleben liess. Der Nortwave Enduro Mid. Dieses Produkt brachte alle von mir gewünschten Eigenschaften (abgesehen von einer) mit, welche ich von einem Tourenschuh für Kombipedalen erwartete:
–Weiche und flache Mittelsohle
–Profilierte Zehen und Fersenpartie für den Fussmarsch die Felsen hoch oder durch den Sumpf
–Klicker-Tauglich

Im Frühjahr 2016 hohlte ich mir den Nothwave Schuh und entwickelte den ersten Prototyp, welcher 10 Tage am Gardasee getestet wurde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.